Den Chef verbessern

„Vor ein paar Monaten haben wir einen neuen Teamleiter bekommen. Aber er kann einfach gar nicht mit mir und meinen Kollegen umgehen. Er versteht die Abläufe nicht und hat einen schrecklich Ton drauf, wenn er mit uns spricht und ich fühle mich als ob er gar nicht sieht, was ich eigentlich leiste. Seitdem er da ist wird die Stimmung immer schlechter.“

Da du die Prinzipien des Gesetzes der Anziehung kennst, weißt du auch, dass alles in diesem Universum energiebasiert ist. Alles was in deinem Leben ist, hast du selbst dort hin gebracht. Und genauso kannst du auch alles, das dir nicht gefällt, ändern.

Du nimmst diesen neuen Teamleiter als ungerecht wahr und fühlst dich nicht in deiner Leistung wertgeschätzt. Wenn es das ist, was du wahrnimmst, muss das auch aktiv in deiner Frequenz sein. Wenn es nicht in dir aktiv wäre, könnte es nicht in deinem Leben als wahrnehmbar erscheinen. Das ist das Gesetz der Anziehung.

 

Frage dich also selbst:

Wo und wem gegenüber bin ich selbst ungerecht? Wen schätze ich nicht wert? Sehr wahrscheinlich ist dieser Teamleiter einer der Menschen, für den du keine oder nur wenig Wertschätzung zeigst und gegenüber dem du dich ungerecht verhältst. Vielleicht siehst du bei ihm jeden kleinsten Fehler, während du das bei deinen Kollegen nicht tust. Oder du verschließt dich grundsätzlich gegen Vorschläge und Ideen von ihm. Eventuell äußert es sich auch ganz anders. Beobachte dein eigenes Verhalten und – noch wichtiger – deine eigenen Gedanken!

 

Aber schaue nicht nur auf dein Verhalten

und deine Gedanken anderen gegenüber, schaue auch darauf, was du über dich selbst denkst! Wie sieht es aus mit deiner Wertschätzung für dich selbst? Fühlst du dich wertvoll? Ist deine Wertschätzung für dich selbst abhängig davon, wie andere sich dir gegenüber verhalten oder was sie zu dir sagen? Liebst du dich selbst bedingungslos oder nur solange du bestimmte Bedingungen (Aussehen, Erfolg, sportliche Aktivität, Essverhalten,… etc.) erfüllst?

 

Um andere lieben und wertschätzen zu können,

musst du dich zuerst selbst lieben und wertschätzen und sobald du dich selbst liebst und wertgeschätzt, ist das auch die Frequenz, die du ausstrahlst. Dann können auch nur Liebe und Wertschätzung in dein Leben kommen. Mache eine Liste von positiven Aspekten an dir selbst und spüre wie sich ein Wohlbefinden ändert. Danach mache eine Liste von positiven Aspekten deines Teamleiters! Du könntest auch nur eine Liste für deinen Teamleiter machen, aber es wird dir wesentlich leichter fallen, seine guten Seiten zu sehen, wenn du dich vorher schon auf die entsprechende Frequenz gebracht hast. Mache diese Übung regelmäßig und sieh zu wie sich die Beziehungen an deinem Arbeitsplatz ändern werden.


Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.