Der ganz normale Pessimismus

Wer kennt das nicht – Montag morgen im Büro, die Kollegen kommen an und auf die Frage „Wie war dein Wochenende?“ kommt als Antwort „Zu kurz.“, „Ach ja, du weißt ja, immer viel zu tun mit dem Haus und dem Garten...“ oder „Ganz ok, wollte eigentlich XY machen aber das Wetter hat natürlich nicht gepasst.“.

Irgendwie scheinen wir uns fast alle angewöhnt zu haben,

dass wir eher betonen, was uns nicht gefällt, was nicht passt, als die Dinge, die positiv waren oder sind. Wahrscheinlich gibt es dafür auch eine psychologische Erklärung, aber das Warum ist nicht wirklich wichtig. Was eigentlich wichtig ist, ist die Frage: Was macht das mit uns?

 

Wer meckert, jammert, schimpft und lästert fühlt sich schlecht.

Du kannst dich nicht gut fühlen, während du gerade über alle die Dinge in deinem Leben sprichst, die du als negativ empfindest. Du kannst nicht mit deinem Kollegen über den Chef schimpfen und gleichzeitig in deinem natürlichen Wohlseinszustand sein. Du kannst nicht Glück, Harmonie und Freude spüren während du gerade dabei bist über den Nachbarn herzuziehen. Ja, du hast gute Gründe dafür und ja, alles was du sagst ist wahr! Aber ist es das wirklich wert? Gibt es irgendeine Sache auf der Welt, die es wert ist, dein persönliches Glück, deine Lebensfreude und dein (inneres) Lächeln dafür zu opfern?

„Ich finde aber, dass es sich ganz gut anfühlt mal ein bisschen Dampf abzulassen.“

Dampf ablassen heißt, dass du bereits Wut und Ärger in dir trägst. Es fühlt sich dann gut an, dass rauszulassen, wenn du vorher in einer Position von Hilflosigkeit und Depression warst. Wut und Ärger sind schon auf einer höheren Frequenz als Hilflosigkeit und Depression. Die Energie schwingt stärker. Deshalb fühlt sich Wut besser an, als Depression. Wut bringt dir Energie, doch wenn du diese Energie in Lästern steckst, hast du keinen Nutzen davon. Nach einem solchen Gespräch wirst du dich schnell wieder müde und ausgelaugt fühlen. Du bist dann wieder auf der Frequenz der Hilflosigkeit. Wut ist sinnvoll, wenn du ihre Energie nutzt, um dich auf einen noch höhere Frequenz zu bringen. Statt diese Energie sinnlos verpuffen zu lassen, mache etwas daraus.

Du brauchst natürlich nicht immer über den Weg der Wut zu gehen. Ein anderer und viel angenehmerer Weg ist über die Wertschätzung. Finde Dinge, die positiv an der Situation oder der Person sind und betone diese. Rede über all die Dinge, die gut in deinem Leben laufen. Mache Listen von positiven Aspekten. Das Leben ist schön! Sprich darüber und fühle wie viel Energie du dadurch bekommst!


Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.