Die richtige Zeit zu handeln finden

"Du sprichst so viel über Meditation und wie wichtig es ist im Empfangsmodus zu sein, aber ich muss doch auch handeln, um mein Ziel zu erreichen. Woher weiß ich denn wann die richtige Zeit ist was zu tun?"

 

Da gibt es also dieses bestimmte Ziel, das du erreichen möchtest.

Du weißt was du willst. Nach den Lehren über das Gesetz der Anziehung TUST du jetzt erst einmal gar nichts, sonder meditierst, visualisierst und konzentrierst dich ganz und gar darauf im Empfangsmodus zu sein und diesen aufrecht zu erhalten.

Du hast einen Samen gepflanzt und das Gesetz des Wachstums sorgt dafür, dass dein Wunsch wächst und gedeiht und schließlich groß genug ist, um in deinem Leben sichtbar zu werden. Immer vorausgesetzt du hinderst das Wachstum nicht mit entgegengesetzten Gefühlen und Gedanken.

 

Natürlich wird es an einem bestimmten Punkt nötig werden zu handeln! Wenn du das Gesetz der Anziehung nutzt, heißt das nicht, dass du gar nichts mehr tust und nur noch geistig aktiv bist.

Vergiss nicht, das wichtigste ist deinen Gefühlen zu folgen. Wenn du dich in deinem natürlichen Wohlseinszustand, in deiner Mitte, befindest, wirst du Impulse zum Handeln empfangen und dann ist es auch die richtige Zeit etwas zu tun! Wenn du einen solchen Impuls hast, dann handle! Schiebe es nicht auf und fange nicht an es noch einmal gründlich zu überdenken. Ignoriere nicht die Eingebungen, die dir von der unendlichen Intelligenz des Lebens geschickt wurden. Vertraue ihnen! Die universelle Intelligenz ist allwissend und weiß deshalb auch wann die richtige Zeit zum Handeln ist und wie das Handeln aussehen soll.

 

"Woher weiß ich, dass es das Universum ist, das den Impuls auslöst und nicht meine Angst oder andere negative Gefühle?"

 

Es wird oft aus negativen Impulsen heraus gehandelt,

als Folge von Angst, Druck oder innerer Rastlosigkeit. Diese Art der Impulse kannst du aber überhaupt nur dann empfangen, wenn du dich nicht in deinem natürlichen Wohlseinszustand befindest. Deshalb sollte es immer dein größtes Bestreben sein, nicht von diesem Zustand abzurücken und wenn du dich aus deiner Mitte gerückt findest, kehre sogleich wieder dorthin zurück. Sobald sich ein Impuls nach „müssen“ anfühlt, weißt du, dass er nicht von der höheren Intelligenz kommt. Angst, Zwang und Druck sind deutliche Indikatoren. Auch Anstrengung ist ein solches Zeichen. Sei deshalb immer aufmerksam wie du dich fühlst. Einem Impuls von der allwissenden Intelligenz des Universums folgst du mit Freude und Leichtigkeit. Spürst du dagegen inneren Widerstand gegen dein Tun und fährst trotzdem fort, sendest du Signale aus, die das Wachstum deines aufkeimenden Wunsch-Samens behindern.

 

Vertraue deiner Intuition und deinen Gefühlen. Handle mit Freude und Gelassenheit. Dein Wunsch wird sich schon bald erfüllen. Sein geistiger Prototyp existiert bereits und aufgrund des Gesetzes des Wachstums, muss er sich weiter entwickeln, bis er schließlich auch in deiner Realität sichtbar ist.


Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.