Große Wünsche erfüllen

„Ich übe jetzt schon ein bisschen länger Gedanken zu Dingen werden zu lassen und ich mit kleinen Wünschen klappt es auch wirklich oft. Ich habe mir schon oft einen Parkplatz gewünscht und ihn dann auch bekommen oder eben andere Kleinigkeiten wie ein passendes Geburtstagsgeschenk für meinen Mann. Aber mit den großen Wünschen will es einfach nicht klappen. Irgendwie kriege ich es einfach nicht hin, dass sich auch solche Wünsche erfüllen.“

Zunächst einmal sind alle deine Wünsche, große wie kleine, bereits erfüllt. In dem Moment, wo du etwas willst und daran denkst, erschaffst du auch schon einen geistigen Prototypen davon. Aber du sprichst natürlich davon, dass du diese Wünsche auch sehen, hören, fühlen möchtest.

 

Du sagst, dass du bereits kleine Wünsche manifestieren konntest.

Einen Parkplatz zum Beispiel. Doch wer ist es denn, der diesen Manifestationen das Label „klein“ oder „groß“ aufstempelt? Das bist nur du selbst. Für das Universum gibt es überhaupt keine solchen Kategorien. Für das Universum sind alle Dinge gleich. Es kennt keine Labels und ist völlig objektiv. Jeder Wunsch kann erfüllt werden und jeder Wunsch kann schnell erfüllt werden.

Wenn du Wünsche hast, die du in die Kategorie „großer Wunsch“ steckst, schwingt darin mit, dass du „groß“ auch mit „schwer“ gleichsetzt. Du findest ein großer Wunsch ist etwas, dass schwerer zu manifestieren ist und wahrscheinlich auch, dass es mehr Zeit braucht, um diesen zu manifestieren. In diesem Moment sendest du gegensätzliche Frequenzen aus, weil du aus einem Gefühl des Mangels heraus deine Wünsche äußerst.

Du sagst, ein Parkplatz ist ein kleiner Wunsch und du hast das schon manifestieren können. Du hattest also keinen Zweifel daran, dass sich dieser Wunsch erfüllen kann und so musste es dann auch passieren. Doch stell dir einmal vor, du suchst einen Parkplatz und brauchst diesen wirklich dringen. Wenn du nicht ganz schnell einen Parkplatz in der Nähe findest, wirst du zu spät zu diesem sehr wichtigen Meeting kommen. Jetzt kommt die Frequenz, die du aussendest, aus einem starken Gefühl des Mangels, des Nicht-Habens, heraus. Das ist es, was ich als gegensätzliche Frequenzen bezeichne. Du willst den Parkplatz, weil du ihn nicht hast. Und genau das sendest du aus. „Ich will es und ich habe es nicht!“

 

Vertrau auch hier deinem inneren Ortungssystem, deinen Gefühlen.

Wenn du Druck, Anstrengung oder Zwang fühlst, bist du nicht auf der Frequenz des Empfangens. Wenn du Freude, Leichtigkeit, Harmonie, Zuversicht und Gelassenheit spürst, dann bist du im Empfangsmodus und deine Wunsch wird sich erfüllen.

Hab Vertrauen in dich selbst und in die unendliche Intelligenz des Lebens. Alles ist gut. Immer.


Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

One thought on “Große Wünsche erfüllen

  1. Hallo zusammen,
    ich mag gern diser Artikel,weil das unsere Misserfolge erklärt. Jetzt verstehe ich,dass man mit der Frequenz des Empfang seine wünsche formuliert und soll alle wünsche gleichsetzen. Alles ist möglich im Leben. Man muss das Selbstvertrauen haben. Viel glück und Erfolg.
    Thierry Billy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.