Nutze deinen Verstand – nicht immer

Der menschliche Verstand ist in der Tat ein fantastisches Organ. Mit Hilfe des Verstandes hat die Menschheit große Dinge erschaffen. Forschung und Wissenschaft haben Neuerungen hervorgebracht, die noch vor 20 Jahren absolute Zukunftsvisionen gewesen wären. Wir verstehen heute die Welt besser als je zuvor und streben ständig nach noch mehr Wissen über die Welt.

Und genau das wird oft zum Problem!

 

Der menschliche Verstand

hat die Tendenz alles immer analysieren zu wollen, auseinandernehmen und jedes Detail zu betrachten, um es wirklich bis in den Kern zu verstehen. Doch der menschliche Verstand steckt in einem menschlichen Körper mit menschlichen Sinnen und deshalb ist für ihn eben nur Realität was mit diesen Sinnen wahrgenommen werden kann. Das Wissen um eine allumfassende, höhere Intelligenz und das absolute Vertrauen in diese Kraft ist jenseits des Verstehens. Du kannst dich nicht in Einklang mit dem Universum und dem Leben VERSTEHEN. Das kannst du nur FÜHLEN.

 

Der Verstand ist hilfreich dabei die Hintergründe zu verstehen.

Die Grundlagen darüber wie das Gesetz der Anziehung zusammen mit dem Gesetz des Wachstums Gedanken zu Dingen werden lässt. Auch die Forschungsergebnisse der modernen Quantenphysik helfen das zu verstehen. Irgendwann aber musst du einen Schritt weiter gehen. Du musst über das Verstehen-wollen hinaus gehen. Es ist sinnvoll das Wissen, das schon zusammengetragen wurde, zu studieren, denn es hilft dir dich für das Empfangen zu öffnen. Die Bereitschaft an die Wirksamkeit des Gesetzes für Anziehung zu glauben wächst mit dem Wissen darüber. Solange du nicht daran glaubst, kannst du es nicht aktiv nutzen. Es wirkt natürlich trotzdem aber du bist dem dann einfach ausgeliefert und denkst das ist eben die Realität. So ist das Leben.

 

Du brauchst also den Verstand,

um die universalen Kräfte mit Hilfe des Gesetzes der Anziehung bewusst lenken zu können. Doch der Verstand kann dich trotzdem noch behindern.

Wenn du deinen Wünsche äußerst und visualisierst, lass nicht deinen Verstand anfangen zu überlegen wie, wo, was nötig ist. Lass ihn nicht sich in Gedanken darüber verlieren was zu tun ist. Du prägst deinen Wunsch der universalen und neutralen Kraft des Lebens ein. Sie ist allwissend. Sie kennt den schnellsten und einfachsten Weg. Dein Verstand ist begrenzt. Er kennt nur einen winzigen Teil des großen Ganzen. Das Wie, Wo, Was kannst du ganz getrost der unbegrenzten Intelligenz des Universums überlassen.

Lies dazu auch den Beitrag über Blockaden und Impulse


Facebooktwittergoogle_plus
Facebooktwittergoogle_pluspinteresttumblr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.